Neuer leitender Kapitän, Landüberführung

Einige von euch wissen es wahrscheinlich schon oder haben davon gehört, das letzte Wochenende war ereignisreich!

Beim Segelerforum am Samstag ist unter Anderem eine neue AGS gewählt worden, und zwar Stephan, Stefanie, Kristina, Kirke und Anna. Vielen Dank für eure Bereitschaft und viel Erfolg bei den anstehenden Aufgaben! 🙂

Beim Kreis der Kapitäne am Sonntag ging es dann zeitweise recht hoch her. Es wurden zwar einige Argumente und Meinungen zur Zukunft der Segelarbeit im CVJM ausgetauscht, aber zu einem rechten Ergebnis sind wir nicht gekommen. Auch zur Bewertung anderer Sachen gab es Meinungsverschiedenheiten.

Das Wichtigste ist jedoch, dass wir einen neuen leitenden Kapitän für ein Jahr gewählt haben, und zwar Stephan. Vielen Dank, dass Du diese Aufgabe übernimmst und viel Erfolg auch bei Deiner Arbeit! Bitte unterstützt Stephan nach besten Kräften!

Schon am Sonntag Morgen hatte Thomas mit Carsten die Ninive von Arnheim nach Emmerich gefahren, in Arnheim hatten wir letztes Wochenende mit der Überführung enden müssen.

Nun steht also die Landüberführung an, die ich noch betreuen werde, und zwar am nächsten Samstag, 14. November. Ab 11 Uhr gilt die Genehmigung und steht die Polizeibegleitung bereit. Die Klever, namentlich Hans-Ulrich, Dieter und Leo, haben sich schon wieder unheimlich für uns ins Zeug gelegt und viel Arbeit geleistet, vielen Dank! Wir brauchen jetzt noch dringend Hilfe von euch!

Bereits Freitag um 14:00 Uhr fahren wir am Cevi los, um die Ninive in Emmerich zu Kranen, das Unterwasserschiff mit Hochdruckreiniger zu reinigen und sie auf dem Tieflader sicher zu verladen und zu sichern. Abends wird dann dort gegrillt und danach an Bord auf dem Tieflader übernachtet, damit wir am nächsten Tag alle fit, munter und rechtzeitig vor Ort sind. Auch am Morgen werden noch Arbeiten zu tun sein.

Gegen 12:30 soll dann das Umladen mittels eines Autokrans an der Halle stattfinden, danach stehen noch Verplanen und aufräumen an. Wenn wir schon mal da sind, bietet es sich auch an, Schwerter, Streichklampen, Ruderblatt und einige andere Außenteile abzumontieren und so viel wie möglich (Kühlschrank, Herd, Polster etc.) auszuladen. Wir sollten dann gegen 18:00 Uhr wieder zuhause am Cevi in Moers sein.

Ich nehme an, es werden nicht alle schon Freitag Mittag können, daher macht es Sinn, mit den restlichen Leuten Freitag Nachmittag/Abend nachzukommen. Wie gesagt, zu tun wird genug sein. Und Grillen, frei Essen/Trinken und eine letzte Übernachtung auf der Ninive ist hoffentlich zusätzlich Anreiz genug. 🙂 Freitag Mittag sollten wir wenigstens 3 Leute sein, Samstag Morgen dann mindestens 6. Also bitte, meldet euch schnell bei mir, damit wir planen können!

Tom hat sich bereit erklärt, an der Ninive auch wieder mitzuarbeiten und ich werde auch weiterhin mitarbeiten, aber nach wie vor gilt, dass der Betrieb und Unterhalt eines 12-Meter-11-Tonnen-Schiffes viel Energie, Arbeit, Zeit und Geld kostet und wir das nur alle gemeinsam schaffen können.Daher bitte ich euch zu schauen, ob ihr an 1-2 Wochenenden im Winterlager mitarbeiten oder, besser noch, die Arbeitsleitung übernehmen könnt, oder die Betreuung welchen Teilbereichs ihr ganz übernehmen könnt. Meldet euch dahingehend bitte direkt bei Stephan!

Nebenbei: Die Winterlager-Planung wird am 26. November stattfinden, ab dann wird feststehen, was dieses Winterlager alles erledigt werden soll. Wir haben nur wenig Zeit, denn am 17. März 2016 ist bereits die Landüberführung zurück und das Kranen zurück ins Wasser in Emmerich geplant.

Cheers,
Hanno

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

five × one =